Stephan Dietrich: Ankerstross 9

Erzähltheater – Eine Geschichte von Sesshaften und Streunenden. In einem Haus, so gross wie ein Koffer.

Mit Stephan Dietrich, Schauspieler und Zirkuskünstler (Minicirc!).

„Jérôme Luisier, Fotograf und Weltenbummler, zieht in ein altes Mehrfamilienhaus. Es riecht nach Fisch, Hundepisse und Parfum. Es tönt nach unbegabten Geigenschülern. Der Neue wird von der Bewohnerschaft bald in Beschlag genommen. Er hat sich mit Socken, Blindschleichen, inkontinenten Dackeln, und Modelleisenbahnen zu beschäftigen. Alltäglichkeiten einer Schweiz auf fünf Etagen. Ein ungebetener Gast und dubiose Saubermänner bringen die Ankerstrasse 9 dann allerdings in Aufruhr …
In seinem zweiten Bühnensolo erzählt Stephan Dietrich von Sesshaften und Streunenden, von Getriebenen und Gestrandeten. Er spielt sich durch ein skurriles Figurenkabinetts und lässt uns teilhaben am Innenleben eines Hauses, das so gross ist, wie ein Koffer und so klein wie die Welt.“


Adrian Meyer

Text und Regie: Adrian Meyer
Musik: Pascal Biedermann, Katrin Scholl