Ausstellung: HOW TO BE YOURSELF Autofiktionale Verwandlungen 19.02 – 22.03.15

Vernissage: 19.02 (Donnerstag) 19 Uhr Künstler_innen: Ariane Andereggen, Sara-Lena Maierhofer, Stefan Panhans, Helga Wretman, Hendrik Wolking kuratiert von Anke Hoffmann und Latefa Wiersch (Abb.: JC aus Dear Clark, 2011 von Sara-Lena Meierhofer) how to be yourself. Autofiktionale Verwandlungen geöffnet: DONNERSTAG  4 – 7 Uhr  und  SAMSTAG  2 – 6 Uhr Sei authentisch! und Erfinde dich […]

Ines Lechleitner: Phrases

Die Ausstellung Phrases von Ines Lechleitner zeigt eine Reihe von Arbeiten, die um das Thema der nonverbalen Kommunikation kreisen. Der Betrachter ahnt höchst komplexe Kommunikationssysteme, jenseits gesprochener und geschriebener Sprache. Primaten, die innerhalb ihrer Gemeinschaft kommunizieren, Wale die durch «clicks and codas» über weite Distanzen hinweg Informationen austauschen, ein Mensch, der in die Kamera schaut […]

Maud Cassaignau: nyc_sketchbook_01-09-11-02-03-15

Zeichnungen aus der Zeit nach den Türmen Die Zeichnungen von Maud Cassaignau sind während eines anderthalb jährigen Aufenthaltes in New York City entstanden, der durch den Einsturz der Zwillingstürme wesentlich geprägt war. Die Wochen nach dem Einsturz waren für die New Yorker Subway-Fahrgäste, darunter auch Maud Cassaignau, oft etwas abenteuerlich durch den immer wieder ausgelösten […]

Christian ‚Yeti‘ Beire, Ralf Schlatter und Anna-Katharina Rickert: Im Sturz durch Zeit und Raum

Das Geheimnis des „Yeti-Kalenders“ besteht darin, daß man als Wandleser – denn gute Kalender hängen ja meist an der Wand – ein Jahr lang auf unnachahmliche Weise von einem graphischen und einem schriftlichen Künstler das aktuelle Jahr vor- und aufbereitet bekommt. Für 2002 hat Ralf Schlatter, der Schweizer Meister für Raum und Zeit, die Texte […]