Mariano Gaich: Made in China

Ein Wasserfall aus in Kunststoff verpackten Reisnudeln, getrocknete Geflechte aus Reisnudeln auf Wäscheleinen. In der Installation MADE IN CHINA des Künstlers Mariano Gaich funktionieren Reisnudeln als Symbol für Marktbewegungen von Osten nach Westen. Ströme, die ihren Ursprung in den Zeiten Marco Polos haben, jedoch heute von einer ganz neuen, paradoxen Struktur sind: Im Osten bedürftige […]

Sally Underwood und Tone Stern-Bergersen: Going your own way

Going your own way ist eine Erkundung der individuellen Wege zweier Künstlerinnen, welche 1998 bis 1999 in London zusammengearbeitet hatten und sich nun nach 5 Jahren wieder treffen. Dieses Treffen findet in Zürich auf neutralem Boden statt. Sally Underood versucht mittels Ihrer Arbeit den Raum zwischen sich widersprechenden Konzepten wie Erfolg / Misserfolg, Starrheit / […]

Mik Gruber: Anima :: dinge atmen

Zwei Figuren aus unterschiedlichen Welten treffen sich auf einer Bühne. Akzeptiert man dieses Zusammentreffen, so entsteht ein rätselhafter Moment. Oft entstehen Fragen, oder es ergibt sich der Moment einer Geschichte. Dieser Moment des Zusammentreffens interessiert mich. Deshalb habe ich in den letzten zwei Jahren eine Sammlung von Gegenständen und Figuren angelegt. Damit die Sammlung in […]

Erika Daebel-Neira: Geburtsort Quito

Erika Daebel-Neira interessiert sich für das Urbane als Raum von Geheimnissen, der Verführung, des symbolischen und ritualisierten Austausches, des Zusammenflusses von Faszination und Schein. Vielfältige Identitäten, gesellschaftliche Normen, Klischees und Lebensstile, die sich um Wünsche und Illusionen drehen, bilden den Ausgangspunkt ihrer Arbeiten. Die Künstlerin setzt Malerei, Grafik, Fotografie und Objektkunst entsprechend der künstlerischen Inhalte […]

Monica Ursina Jäger: Berge

Der Berg ist wiederkehrendes Motiv in den Arbeiten von Monica Ursina Jäger. Dabei sucht sie nach neuen Blickwinkeln, spielt mit der Perspektive, dem Massstab und der Irritation des Betrachters. Die Arbeiten bewegen sich auf einer subtilen Gratwanderung von sichtbarer Welt und modellhafter Fiktion. Qualitäten von Echtheit und Simuliertem, Wirklichkeit und Virtualität werden in Modellen und […]

Alexandra Kaminski

Alexandra Kaminski erblickte 1976 in Zürich das Licht der Welt. 1980 zog sie mit ihrer Familie nach Oetwil am See, wo sie ihre Kindheit verbrachte und zur Schule ging. Nach der Primarschule besuchte Alexandra Kaminski das Gymnasium in Wetzikon und schloss mit der Matura ab. Sie war aktiv in der Pfadi, schrieb für diese auch […]

Roger Hubli & Denis Eggenberger: Grümpel, Magenbrot, Schmierereien & Zuckerwatte

Ölbilder von Roger Hubli – Maschinen von Denis Eggenberger Ölbilder von Roger Hubli und Maschinen von Denis Eggenberger zeigen eine Welt in der Zauber und Mythos, Einfachheit und Unschuld wie der Duft von Zuckerwatte und Magenbrot in der Luft zu hängen scheinen. Die Ausstellung eröffnet Sicht aufs ferne Arkadien, das zeitweise so nah scheint, dass […]