Ausstellung: HOW TO BE YOURSELF Autofiktionale Verwandlungen 19.02 – 22.03.15

Vernissage: 19.02 (Donnerstag) 19 Uhr Künstler_innen: Ariane Andereggen, Sara-Lena Maierhofer, Stefan Panhans, Helga Wretman, Hendrik Wolking kuratiert von Anke Hoffmann und Latefa Wiersch (Abb.: JC aus Dear Clark, 2011 von Sara-Lena Meierhofer) how to be yourself. Autofiktionale Verwandlungen geöffnet: DONNERSTAG  4 – 7 Uhr  und  SAMSTAG  2 – 6 Uhr Sei authentisch! und Erfinde dich […]

Jenny Rova

Jenny Rova beschäftigt sich zurzeit hauptsächlich mit der Thematik der Selbstdarstellung. Dabei unterscheidet sie zwei Formen von Selbstportraits: Zum einen fotografiert Rova sich selbst immer wieder vor einer weissen Wand und versucht damit die unterschiedlichen Stimmungen im Tages- und Zeitverlauf einzufangen. Dabei stehen für sie Menge und Kontinuität der Bilder im Vordergrund. Betrachtet man die […]

Johanna Encrantz: Neben der Zeit

Mit dem Selbstauslöserkabel der Kamera werden zustände ausgelotet und verdichtet. Die Fotografin Johanna Encrantz posiert in isolierter Umgebung vor der Kamera. Die Pose als Variante einer Selbstwahrnehmung. Dabei verschiebt sich die Zeit im Raum und die Darstellung der Figur. Johanna Encrantz übernimmt dabei verschiedene Rollen, diese sind gleichzeitig Möglichkeiten und Begrenzungen des ich. In der […]

Claudia Below: Like Filmstills

Claudia Belows Fotografien stellen ein Experiment dar, häufig wiederkehrende Stereotype des Spielfilms ikonografisch aufzuzeigen und mit unbekannten Menschen nachzuempfinden. Anregung dafür gab ihr der französische Film vornehmlich der 1960er Jahre. Insbesondere die Werke des Regisseurs Francois Truffaut, bei dem es eine starke Betonung des Bildes gibt und deren Kamera und Bildhaftigkeit sie inspirierte. Um das […]

Nicholas Winter: Presence

In seinen aktuellen Arbeiten beschäftigt sich Nicolas Winter mit Orten und Objekten unseres Alltags. Eine Grundstimmung, die dabei seine Arbeiten durchziehen, ist die Melancholie. Diese rational schwer fassbare und kaum erklärbare Gemütsregung ist das Bildnis, das er benutzt, um den Betrachter nicht nur visuell, sondern auch emotional zu erreichen. Dabei dienen ihm die angewandten gestalterischen […]

Gruppenausstellung f+f: Irritationen – 11 Sichtweisen

Fotografie wie sie uns als attraktive Oberfläche allgegenwärtig auf Werbeplakaten und in Hochglanzmagazinen begegnet, prägt unweigerlich unsere Sehgewohnheiten und verleitet zu einem Umgang mit Bildern als reinem ästhetischen Genuss. Die in der Ausstellung Irritationen – 11 Sichtweisen gezeigten Arbeiten dagegen versuchen ein bequemes Aneignen von Bildern zu unterlaufen und unsere Wahrnehmungserwartungen bewusst zu stören. Das […]

Simone Schoch: Where do you come from?

Simone Schoch zeigt Bilder, die während einer Lehre bei indischen Plakatmalern in Kerala entstanden sind. Diese Lackmalerei ist ein nachahmen von Fotografie, eine Stilisierung und Sättigung, Vereinfachung und Erfindung, ein schmunzeln und mit glatter Fläche kokettieren. Die Erscheinungweise fasziniert. Erinnerung an fotografisches, doch reine «Pinselei». Der Malerei stehen bearbeitete Fotografien gegenüber. Mit dem digitalen Pinsel […]

Ines Lechleitner: Phrases

Die Ausstellung Phrases von Ines Lechleitner zeigt eine Reihe von Arbeiten, die um das Thema der nonverbalen Kommunikation kreisen. Der Betrachter ahnt höchst komplexe Kommunikationssysteme, jenseits gesprochener und geschriebener Sprache. Primaten, die innerhalb ihrer Gemeinschaft kommunizieren, Wale die durch «clicks and codas» über weite Distanzen hinweg Informationen austauschen, ein Mensch, der in die Kamera schaut […]

Natalie Madani: Nachteinbruch

Zürich, Winter 2003- 2004 Die Fotografie-Serie «Nachteinbruch» ist im suburbanen Zürich entstanden. Es sind Wohngebiete in denen eine moderne Vision von der glücklichen Familie gefunden werden kann, Gegenden die so normal und so bekannt erscheinen. Mit Einbruch der Nacht ändert sich das gewohnte Bild, es beginnt etwas Unheimliches und Unbekanntes zu erzählen. In Begegnung mit […]

Mik Gruber: Anima :: dinge atmen

Zwei Figuren aus unterschiedlichen Welten treffen sich auf einer Bühne. Akzeptiert man dieses Zusammentreffen, so entsteht ein rätselhafter Moment. Oft entstehen Fragen, oder es ergibt sich der Moment einer Geschichte. Dieser Moment des Zusammentreffens interessiert mich. Deshalb habe ich in den letzten zwei Jahren eine Sammlung von Gegenständen und Figuren angelegt. Damit die Sammlung in […]

Christine Bänninger und Peti Wiskemann: Projekt vom Fünften

Kassel 5.9.2001 bis Dongio 5.8.2003 Während zwei Jahren kommen Christine Bänninger und Peti Wiskemann jeweils am 5. Tag des Monats aus verschiedenen Richtungen, treffen sich, wo sich ihnen die Gelegenheit bietet und legen an Ort eine Aktion fest. Sie besteht aus einer Handlung von Christine Bänninger und dem spontanen Fotografieren von Peti Wiskemann.Das festgelegte Kunstzeitfenster […]

Claude Hidber und Christian Rohner: ZEITTER 00-03

Claude Hidber und Christian Rohner präsentieren zum ersten Mal die Bilder ihrer interaktiven Arbeit ZEITTER in Form von grossformatigen Prints. Zwischen 2000 und 2003 war ZEITTER an verschiedenen internationalen Festivals eingeladen (Basel PlugIn und Viper, Berlin Emballage, Genf Version, Karlsruhe Hochschule für Gestaltung, Montreal FCMM, Solothurn IDK, Splitt Festival für Film und Neue Medien, Zürich […]

Erika Daebel-Neira: Geburtsort Quito

Erika Daebel-Neira interessiert sich für das Urbane als Raum von Geheimnissen, der Verführung, des symbolischen und ritualisierten Austausches, des Zusammenflusses von Faszination und Schein. Vielfältige Identitäten, gesellschaftliche Normen, Klischees und Lebensstile, die sich um Wünsche und Illusionen drehen, bilden den Ausgangspunkt ihrer Arbeiten. Die Künstlerin setzt Malerei, Grafik, Fotografie und Objektkunst entsprechend der künstlerischen Inhalte […]

Raphael David Koch: Alexejewka

Fast zufällig landete der Photograph in dem kleinen Bauerdorf Alexejewka, nahe der Grenze zu Kasachstan. Das Dorf betrieb während des Kommunismus eine der rentabelsten Kolchosen in ganz Russland. Heute kämpfen seine rund 150 Einwohner, meist deutscher Abstammung, mit der Armut. Die junge Generation hat das Dorf längst verlassen und emigrierte nach Deutschland. Zurück bleibt ein […]

Monica Ursina Jäger: Berge

Der Berg ist wiederkehrendes Motiv in den Arbeiten von Monica Ursina Jäger. Dabei sucht sie nach neuen Blickwinkeln, spielt mit der Perspektive, dem Massstab und der Irritation des Betrachters. Die Arbeiten bewegen sich auf einer subtilen Gratwanderung von sichtbarer Welt und modellhafter Fiktion. Qualitäten von Echtheit und Simuliertem, Wirklichkeit und Virtualität werden in Modellen und […]

Reto Baumgartner: Cuba

Reto Baumgartner 1969 in Zürich geboren und aufgewachsen • Februar 1999 Ausstellung im Ziegel au lac in Zürich • April 2000 Ausstellung bar&kunst in Zürich • November 2000 Reise durch Cuba • Cuba Fotografien im art cigar in Lenzburg • rang 1 an der lomo-rally Zürich 2001 • April 2002 Reise durch Cuba • seine […]

Simone Eberli und Andrea Mantel: Tableau Vivant

Zwei Bilder in der Ausstellung untersuchen das Tableau vivant In der Auseinandersetzung mit Gerhard Richters Bildern haben Eberli/Mantel zwei seiner Werke, Betty und Ema, in eigener Inszenierung und digitaler Bearbeitung zu Leah und Ella entwickelt. Ihre Fotografien Leah und Ella entsprechen fast genau den Bildmassen von Richters Gemälden. Die dazugehörigen Kunstkarten übernehmen das Layout der […]

Niklaus Widmer: Safe from Harm

Mit ihren Arbeiten „Save from Harm“ und „264 St. Johns Lane“ reflektieren die beiden Fotografen Nick Widmer (*1976) und Christian Eberhard (*1975) auf unterschiedliche Weise ihr Austauschsemester an der University of the West of England (U.W.E.) in Bristol, an welchem sie im Abstand von einem Jahr teilgenommen haben. Was die Fotografien von Nick Widmer mit […]

Isabel Hotz und Christoph Eberle: Jetzt ist es dunkel

Im Anfang schuf Gott den Himmel und die Erde.Die Erde war aber wüst und öde, und Dunkelheitlag auf der Urflut, und der Geist Gottes schwebteüber den Wassern.Altes Testament, Erstes Buch Mose, Vers 2 Untergeschoss: Dies ist der Keller.Hier lebe ich.Der Keller ist dunkel, feucht und angenehm.Hier lebe ich. Dies hier ist dunkel.Dies ist ein Schoss.Einstürzende […]

Katarina Aerni: Barbie Smiles

m Widerspruch zur Einfacheit dieses scheinbar banalen Ausstellungstitel, Katarinas Anliegen ist ein ernstes: sie will die Phantasie des Betrachters anregen. Deshalb verweigerte sich Katarina Aerni in ihrer Ausbildung zum „Master of Arts“ am Central Saint Martins College in London jener Fotografie die vor allem auf den letzten Stand der Technik setzt und arbeitete mit einer […]

Stöff Burkhard und Dominique Strebel: Postkartenmoderne und Super-8 Loops von Christian Eberhard und Erika Looser

Konzeption: Stöff Burkhard und Dominique Strebel Bild und Musik: Stöff Burkhard Texte: Dominique Strebel Sprecher: Kristian Krone Eine Produktion der Komekom und der IG «Würdevolles Scheitern» Die Ausstellung ist ein Leckerbissen für alle, die Postkarten verschicken, über Kunstausstellungen kichern und Max Goldt lieben. Es ist eine Kunstpersiflage, die antritt mit dem Anspruch, verkannte Postkartenkünstlerinnen und […]