Programm mit Lecture-Performance am 13.12 (Finissage)

gepostet am 27/11/2014 in Ausstellungen — teilen via

Finissage-Programm der Ausstellung WICMNTMG

Samstag, 13.12, 18 Uhr (die Ausstellung ist ab 14 Uhr geöffnet)

„kotomisi: un-inform“ Lecture-Performance von knowbotiq (Yvonne Wilhelm)
„why i changed my name to“ Performance-Lecture von Anke Hoffmann
und Finissage mit kreolischem Essen / finissage culinaire

kotomisi: un-inform – lecture performance

Über das Kotomisi_Kleid, ein traditionelles Kleidungsstück der ehemaligen niederländischen Kolonie Suriname in Südamerika, das heute hauptsächlich in der Folklore eingesetzt wird, wird in Suriname versucht national-repräsentative Identitäten aufzubauen. Das Kotomisi-Kleidungsstück verkörpert auf den ersten Blick eine karibische Kopie des Stereotyps der afrikanischen/afroamerikanischen „Mummy“, entpuppt sich jedoch als ein hochkomplexes Kleidungsstück, was form- und musterbestimmte Codes aufführt und zirkulieren lässt.
Das knowbotiq-kotomisi ist eine Performancerequisite, das in unterschiedlichen Kontexten und bis ins Internet hinein agiert. knowbotiq thematisiert Strategien der Kreolisierung von Weiblichkeitsbildern in Verbindung mit Fragen nach surinamesischer Identität und dem Whitewashing.
knowbotiq ist ein Künstlerkollektiv bestehend aus Yvonne Wilhelm und Christian Hübler und Mitbegründer des Künstlerkollektivs knowbotic research. knowbotiq arbeitet an den Schnittstellen von Performance, Installation, Video und Text und beschäftigt sich mit Urbanität, Wissensproduktion, politischer und feministischer Repräsentations. Sie lehren an
der ZhdK in Zürich. http://krcf.org/krcf.org/

why i changed my name to – performance lecture

Sprache, Text, Körper, Subjektivität. In einem Versuch der situativen Aneignung von verschiedenen Autor_innenidentitäten und unterschiedlichen Sprecherpositionen wird eine Auslegeordnung um das Thema der Ausstellung, die versammelten künstlerischen Arbeiten, daraus resultierenden Fragestellungen und Vorschlägen entwickelt.