3 Jahre station21

nach drei jahren mit zürichs junger kunst geben wir ein fest. 
mit einer rückschau in bildern, einer szenischen lesung*, einer musikalischenüberraschung, bier, wein und sirup. 
*anna-katharina rickert und ralf schlatter erzählen aus „maliaño stelle ich mir auf einemhügel vor“ – die wundersame, wetterbedingte liebesgeschichte von gustav julius kaufmann, der gezeugt wird, als die sonne durch ein loch im berg scheint